Viva Las Vegas

10157313_10152334927839015_159896455_n

Es geht wieder los. Nach der letztjährigen Pause geht es nach Las Vegas, die CES ruft. Kurz nach 12 ist es, die Koffer sind fast gepackt und um kurz vor 15 Uhr fährt die Bahn erst einmal zu meinem Freund und Namensvetter Carsten. Zwischenstopp in Dortmund, bevor es morgen nach Frankfurt geht.

Über Houston geht es nach Las Vegas, eine Woche rund um die Uhr die Welt der Technik beackern. Was sich nach Saus und Braus anhört, ist anstrengend. Aus dem Koffer leben, viele Flugstunden und die tägliche Hatz über den Showfloor. Anstrengend, aber ich mache es gerne. Mein Hobby.

Was mir allerdings von Reise zu Reise mehr zu schaffen macht, das ist das Heimweh. Nicht mal eben zwischendurch in das Wohnzimmer gehen und mit Max lachen. Keine schnelle Umarmung oder sonstiges. Dazu das Fehlen der vertrauten Umgebung, des angestammten Arbeitsplatzes, das Pflegen der täglichen Rituale. Es mag sich „Monk-ig“ und super langweilig anhören, aber diese Konstanten mag ich, es ist ein Gefühl der Sicherheit.

Dennoch – Vegas wird trotz der jährlichen Besuche immer eine Attraktion bleiben und es ist schon aufregend. Und jeden Tag weiss man: bald geht es wieder zu den Menschen, die man so liebt.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.