Aktion Ich

Da isses nun – das neue Jahr. Fühlt sich an wie immer, oder? Oder ist da doch etwas, was uns motiviert? Dieses magische Datum? Zack, zack, alles auf Anfang. Neue Chancen, neues Glück?

Bildschirmfoto 2015-01-01 um 14.32.14

Ein Datum, mehr nicht – und doch ist da dieses Gefühl, dass man jetzt etwas verändern könne. Kann man machen. Und bei Rückschlägen nicht aufhören, nicht auf das nächste magische Datum warten. Mein Ziel verriet ich bereits, Ende des Jahres müssen 20 Kilo auf der Waage  weniger zu sehen sein. Für mehr Platz in der Hose, für die Optik, für die Gesundheit – aber vor allem: für mich.

Die grüne Linie, die zeigt einen Status an, der 24 Kilo zurück liegt – 24 fucking Kilo! Das letzte Erreichen dieser Linie? 25. März 2010. A long time ago. Da muss ich hin, da will ich hin. Fett werden ist einfach, abnehmen ist n Ticken schwerer. Gute Ratschläge haben grundsätzlich alle. Das Schlimme: ich weiss wie es funktioniert, nahm ich doch damals schon 50 Kilo ab. Von diesen 50 Kilo Erfolg blieb nicht viel über. 14 oder 15 Kilo weniger im Vergleich zu Ende 2003. Ich weiss also, wie es geht – ich weiss nur nicht, welcher Teufel mich geritten hat, mich so gehen zu lassen.

Ich glaube einfach nicht, dass man „so“glücklich sein kann – und ich habe so viel in meinem Leben, worüber ich glücklich sein müsste. Doch dann bremst so eine Scheisse aus, die man letzten Endes doch selber in der Hand hat.

Du bist deines Glückes Schmied.

18 Kommentare

  1. Viel Erfolg! Ich bin in einer ähnlichen Situation. 2001 30 Kilo abgenommen, paar Jahre gehalten, dann ging es wieder aufwärts (bzw. abwärts; wenn man so will) und habe heute wieder mein altes Kampfgewicht. Für 2015 habe ich mir ähnliches vorgenommen, allerdings nicht mit Beginn Neujahr; ich bin skeptisch bei Vorsätzen zum Jahreswechsel. Schaumer mal…

    Gruß, Andreas

    Antworten

  2. Kann dich voll verstehen Carsten. Ich muss mir jetzt auch dringend Gedanken machen wie ich 15-20kg weniger habe bis zum Sommer. Zu fett zum Fallschirmspringen. Da lasse ich mich doch nicht von abbringen. Also viel Erfolg für dich und mich wünsch ich.

    Antworten

  3. Einfach ‚fdh‘ ? Mal weniger Bierchen, nicht so viele Grillparties im Sommer „voll auskosten“ 😉 So habe ich auf 1.95m mein Ideal von 84kg erreicht. Dass Verzicht schwierig ist, klar, aber es lohnt sich.. Für Dich und Deinen Sohn Max 🙂

    Antworten

  4. Hallo Caschy, so hab ich es geschafft: Ich habe mir ANDERES leckeres Essen gesucht. Daraus ist mein kleiner Lecker-Essen-Blog (www.kochen-und-backen-im-wohnmobil.de) entstanden, damit auch andere es schaffen DAUERHAFT eine „Gute Figur“ zu haben. Ein ganz wichtiger Tip: Versuche erst garnicht zu VERZICHTEN. Verzichten kannst Du nur kurze Zeit. Das macht Dich fertig. Such Dir leckeres Essen, dass eine geringere Energiedichte hat und super lecker ist. Und wichtig: keine Woche ohne Schokolade. Am besten nach Deinem Podcast mit Palle !!

    Antworten

  5. 50 kg finde ich eine ganze Menge – wie hast du das geschafft und vor allem durchgehalten? Mehr Bewegung und „Disziplin“ oder was Spezielles? Mein Ziel sind -10 kg (zweiter „uHu“-Versuch, letztes Jahr am inneren Schweinehund gescheitert). 😉

    Antworten

  6. Hallo Cashy,

    ich kann Dir folgende Kombination empfehlen:
    1.) „Lauf-Diät“ von Dr. Wolfgang Feil und Herbert Steffny. Darin sind Rezepte für 4 Wochen enthalten, die abwechslungsreich sind, bei denen die Nährstoffe so gewählt sind, dass sie a) dem Körper alles geben, was er braucht und b) den Stoffwechsel anregen, sodass die Gewichtsreduktion nicht über den Verzicht, sondern über die Auswahl der Zutaten gelingt, und deren Portionen tatsächlich sättigend und ausreichend sind. (http://www.amazon.de/Die-Lauf-Di%C3%A4t-Kochbuch-Laufpl%C3%A4nen-Stoffwechseloffensive/dp/3517092797/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1420984669&sr=8-1&keywords=lauf+di%C3%A4t+kochbuch)

    2.) Die 5:2 Methode nach Dr. Michael Mosley und Mimi Spencer. Das Prinzip: 5 Tage die Woche essen, wonach man Appetit hat (ich nehme die Rezepte von oben) und 2 Tage, an denen die Kalorien für die Jungs auf 600kcal beschränkt werden. (http://www.amazon.de/Fast-Diet-Original-essen-fasten/dp/3442174481/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1420984899&sr=1-2&keywords=5+2+di%C3%A4t)

    Beide Varianten ergänzen sich hervorragend. Der Verzicht in der 5:2 Methode an zwei Tagen in der Woche wird durch die durchdachten Rezepte von Dr. Feil so ausgeglichen, dass es sich lediglich um einen Kalorien-, nicht jedoch um einen Nährstoff-Verzicht handelt.

    Viel Erfolg!

    OKraftDD

    P.S.: Auch wenn ich gegen weniger kg kämpfe, stecke ich derzeit in einer ähnlichen Situation. Seit dem Marathon im vergangenen Oktober, sind 5 kg über die Weihnachtszeit drauf gekommen, die nun wieder wegmüssen. 🙂

    Antworten

  7. Hallo Caschy,

    jetzt gebe ich meinen Senf eben auch noch dazu:
    Ich missioniere normalerweise nicht mit der Methode, denn jeder muss den passenden Weg selbst herausfinden.

    Ich hatte auch ca 20 Kg. vor mir, konnte diese nachhaltig mit der 10in2 Methode loswerden.

    die Methode nach Bernhard Ludwig:
    http://10in2.de/

    Ludwig hat das aber auch nicht erfunden, er bringt das Thema nur recht humorvoll auf den Punkt.

    Google spuckt dazu mehr Informationen aus wenn man die folgenden Stichworte eintippt:

    10in2
    50:50
    Intermittierendes Fasten
    Intermittent Fasting
    Alternate Day Fasting (ADF)
    z.Bsp: http://de.wikipedia.org/wiki/Intermittierendes_Fasten

    Ich mach das nun schon seit fast 4 Jahren und bleibe dabei.

    Für mich ist das die ideale Methode das Gewicht zu halten ohne Kalorien zu zählen!!
    Das muss nicht für jeden zutreffen, aber ein Veruch ist es allemal wert,
    es kostet ja nix 🙂 und ist leichter als man glaubt – wirklich!

    Viel Erfolg auf Deinem Weg

    Antworten

  8. Hi Caschy,
    du schreibst es ja selbst. Du weißt wie es geht und was für Dich die „Methode der Wahl“ ist. Die ganzen Tipps und Tricks sind dir also bekannt.
    Ich denke Du hast ein ähnliches Problem wie ich es habe/hatte.. Wie bekomme ich den Arsch hoch und fange an – oder in einem Wort gesagt –> Motivation.
    Wir sind ja ähnliches Baujahr und haben ähnlich „spät“ Nachwuchs bekommen aber genau das habe ich mir zur Motivation gesetzt. Lange Ziele, wie ich möchte mit den Jungs noch Fußball spielen wenn sie das Alter dazu haben und nicht nur die Eckfahne simulieren, oder fit genug sein um mit ihnen noch den Freizeitpark richtig erleben zu können. Da hat ja jeder andere Prioritäten.
    Kurzfristige Ziele sind aber genauso wichtig.. Bis März möchte ich soviel geschafft haben usw.
    Du hast ja auch das Glück das Du sehr gut vernetzt bist und dadurch viele Leute erreichen kannst. Evtl findest Du Gleichgesinnte und ihr startet ein gemeinsames ‚Projekt‘ oder ‚Wettkampf‘ (wenn man der Typ für sowas ist).
    Vielleicht kannst du das auch als App – und Wearables Test für deine Techblog hernehmen und Deine Erfahrung mit diversen Geräten und Apps und deren Kombination und Mehrwert schildern.

    Ich denke das Du so gute Chancen hättest deine Ziele zu erreichen. Wenn man es einmal wieder geschafft hat den Frust in Motivation zu tauschen, dann kommen schnell wieder Erfolge an denen man sich wiederum automatisch weiter motiviert..

    Auf jeden Fall wünsch ich ebenfalls viel Erfolg auf Deinem Weg !

    Antworten

  9. Hi Caschy!

    Ich versuche auch gerade ca 10 kg zu verlieren. Bewusst ernähren und Sport. Als Motivation nehme ich dazu die Apps „Runtastic“ und „myfitnesspal“. Runtastic für den Sport und myfitnesspal zum ernährung auswertern. Das ganze habe ich mit der Withings Waage verbunden. Super Kombination finde ich 🙂

    Wünsche Dir viel Erfolg! Halte uns mal auf dem Laufenden. Der soziale Druck, den du dir dadurch machst, kann nicht schaden!

    Bei mir:
    Männlich, 24 Jahre, 188cm, 92 kg -> Zielgewicht 82kg 😉

    Antworten

  10. Kauf dir ein Fahrrad hat mir auch geholfen. Möglichst Teuer damit MANN es auch vor Geiz benutzt.
    Habe mir eines für 1200€ gekauft. Lass dich von einem Profi beraten. Seltsamerweise gibt es auch ein zugelassenes Gesamtgewicht bei Fahrrädern…. das wusste ich auch nicht vorher. Habe so 27 KG abgenommen. Was auch gut ist ein wenig Musik dabei hören (Vafe del Mare, Big City Beats) nicht so laut wegen dem evtl. Verkehr und deine Aktivität Tracken z.B. Endomondo… Am wichtigsten ist aber Bewusster Essen und Trinken um das Gewicht zu halten. Die Wohnst ja Ländlich also sollte es gute Strecken dort geben. Ich habe mit dem Abholen des Fahrrades angefangen ca. 8 Km und bin Momentan bei gemütlichen 40-50 Kilometern Feierabend Touren. Dein Sohn könnte ja in einem Fahrradhänger mit wenn er etwas Älter ist.

    MFG
    Hans

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.