25: aus alt mach neu

Bildschirmfoto 2015-07-31 um 21.37.23

Lange nichts voneinander gehört, nicht wahr? Tja, woran hat es gelegen? Ich lag im Krankenhaus. Unschöne Geschichte, aus eigener Dummheit geboren. In ausreichender Länge gibt es die komplette Geschichte in meinem Hauptblog. Die Story verirrte sich dorthin, weil ich immer noch für Menschen als schlechtes Beispiel dienen kann. Überraschend die Kommentare, viele sind da doch wie ich die Drückeberger in Sachen Arztbesuch.

Und sonst? Heute morgen hab ich die 25 Kilo Abnahme geknackt. Heißt einfach, dass ich jetzt wieder auf dem Stand von April 2010 oder so bin.

Schade: ich musste viele tolle Klamotten aussortieren. Schön: ich habe die Klamotten aus meinen alten, dünneren Zeiten behalten und passe jetzt wieder in eine Menge rein. Hauptsächlich Shirts passen wieder, in Sachen Hosen hatte ich damals nur die Levis behalten, die ich so in der Gewichtsklasse 95-100 Kilo trug. Heißt also: 10-15 Kilo muss ich noch angehen, dann sollten die Buchsen passen. Aber wie in alten Beiträgen erwähnt: ich mache mir keinen Stress. Es wird Rückschläge und Stillstand geben, aber so ist das Leben. Wichtig ist, dass es irgendwie nach unten geht. Wann und wie auch immer – mein Körper wird es wissen.

Bereit für den Schocker? Der Fette zu Heiligabend 2014:

Screenshot_31_07_15_21_42

Heute:

ImageJoiner-2015-07-31 at 9.20.34 nachm.

Da ist das jetzige schon besser, woll? Nun ja – der August hat fast jedes Wochenende Aktion für mich,weshalb ich sicherlich nicht so auf meine Ernährung achten kann, wie gehabt. Da heißt mein Ziel eigentlich: halten. Danach darf es bis zum Jahresende aber ruhig gerne weniger werden 🙂

13 Kommentare

  1. Super Sache Caschy, kannst echt schon ein bisschen stolz auf dich sein 🙂 !
    Schaust auf jeden Fall um einiges besser aus – ich denke, du fühlst dich auch besser?
    Mach weiter so, bis du dein Ziel erreicht hast!

    Antworten

  2. Glückwunsch, habe selbst seit Februar 18 KG runtergemacht. Nur seit fast einem Monat ist die Grenze unter Hundert zu kommen da. Es bleibt einfach stehen so zwischen 101-100 KG. Mal sehen wie lange, gibt es hier ähnliche Erfahrungen?

    Antworten

  3. Jetzt musst Du aber doch irgendwann mal konkreter schreiben, wie Du Dich ernährst. Ich habe vor einigen Monaten andersrum begonnen: Ernährung gleich, aber 3x die Woche Sport. Bringt kaum was, 2-3 Kilo.

    Antworten

  4. Klasse Caschy, das sind Welten. Habe auch gerade 10 Kilo (von 90 auf 80) mit Bodychange verloren. Wenn du kein Problem mit Eiern zum Frühstück hast, dann ist das evtl auch was für dich. Man nimmt quasi keine Kohlenhydrate mehr zu sich. Nicht mal Obst wegen dem Fruchtzucker. Ausnahme ist ein Loadday pro Woche und eine Obst/Milch Kombi nach den Workouts. Diese sind ab Woche 3 dann 2x 15 Minuten / Woche

    immer weitermachen!

    Antworten

  5. @Alex
    Das schränkt doch viel zu stark ein, um damit langfristig abzunehmen.
    Kalorientracking ist da wesentlich flexibler.

    Antworten

    1. @Roman Das geniale ist doch das genau dieses nicht notwendig ist. Die Regel sind halt super einfach. Für mich war das auch nen Entziehungskur vom Zucker. Trinke überhaupt keine Limonaden mehr. Nur noch stilles Wasser mit Zitrone oder Limette. Kaffee mittlerweile nur noch Schwarz. habe nach den 10 Wochen die Regeln gelockert und wenn ich Mittags Käsespätzle esse, dann sehe ich zu das ich ne Stunde Fahrrad fahre oder sonstwie dafür sorge das ich es möglichst wegtrainiere. Für mich persönlich war Bodychange genau das richtige. Aber das muss natürlich jeder selbst beurteilen. Fakt ist, das es bestens funktioniert und auch wirklich nicht schwierig ist. Nagut, man muss damit leben, das der Döner-Mann komisch schaut wenn man nur Fleisch mit Salat und bloss keine Sosse bestellt. 🙂

      Antworten

  6. Sensationell!
    Das kann man anders überhaupt nicht sagen.

    Als „Leidensgenosse“ kann ich nur neidisch meinen Hut ziehen vor dieser Leistung.

    Es würde mich brennend interessieren, wie Du das hinbekommen hast.

    Beste Grüße
    Schla

    Antworten

  7. Glückwunsch! Ich war auch mal kurz vor 100 und Gesundheitlich hat es auch nicht gerade super ausgesehen. Das war vor 8 Jahren. Seither Pendel ich immer zwischen 75 und 80 rum. Ich glaube bei dir könnte es auch so werden 😉 weiterhin viel Erfolg!

    Antworten

  8. Ja super. Du hast mich da auch ein wenig motiviert abzunehmen und seit Mai sind es jetzt bei mir auch schon 17kg. Im Endeffekt weniger Kohlenhydrate, etwas mehr Bewegung und Kalorientracking (nehme ca 70% der Kalorien zu mir, die ich bei meiner Größe / Gewicht brauche). Für mich ganz wichtig: Ein Schummeltag ohne Tracking bei dem ich esse, was ich will.

    Mein Jahresziel ist nur noch 8kg entfernt und ich bin mir sicher, dass ich das locker erreichen werde. Wünsche Dir noch viel Erfolg.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.